Niederhauser Susanne

Niederhauser Susanne

Niederhauser Susanne – Lebenslauf

Name: Susanne Niederhauser
Adresse: Österreich (Wels) Wels Online
Geburtstag: 13. August 1970
Familienstand: lebe seit Jahren mit meinem Freund Wolfgang zusammen
Beruf: Kfm. Angestellte bei einer Tageszeitung
Größe: 161 cm
Gewicht: Wettkampf: 57 kg – sonst ca. 61 – 64 kg
Arme: 38 cm
Taille: 64 cm
Schenkel: 56 cm
Waden: 38 cm
Lieblingstraining: Alles – nur aerobes Training mag ich nicht


 


Niederhauser Susanne – Wettkämpfe

2008
– 18
. Platz – Dexter Jackson Classic (Jacksonville (USA)
– 20. Platz – Europa Super Show – Texas (USA)

2007
– 17.
Platz – Miss International (Arnolds Classic) – Columbus (USA)

2005
– 4. Platz – Miss International (Arnold´s Classic) – LG Columbus/Ohio – USA
– 3. Platz – IFBB Europa Super Show – LG – Dallas (USA)

2003
– 4. Platz – Jan Tana Classics – LG – Charlotte/NC (USA)

2002
– 7. Platz – Miss Olympia – LG – Las Vegas (USA)
– 1. Platz – South West Pro Cup – LG – Dallas (USA)

2001
– 2. Platz – World Games – Akita (Japan)

2000
– 5. Platz – Weltmeisterschaft Warschau
– 1. Platz – Austria Cup

1999
– 1. Platz – Weltmeisterschaft Sidney (Australien)

1998
– 4. Platz – Weltmeisterschaft Alicante (Spanien)
– Gesamtsieg Austria Cup (International)

1997
– 8. Platz – IFBB Europameisterschaft Minsk
– 2. Platz – Österreichische Meisterschaft

1996
– 1. Platz – Österreichische Meistersch
– Gesamtsieg – OÖ Landesmeisterschaft

1995
– 2. Platz – Österreichische Meisterschaft
– 1. Platz – OÖ Landesmeisterschaft


 

Niederhauser Susanne 2Niederhauser Susanne – Interview

F. Wie bist du zum Bodybuilding gekommen?
Susanne Niederhauser : Eigentlich habe ich nur nach einem Hobby als Ausgleich zur sitzenden Bürotätigkeit gesucht. Das Gewichtstraining hat mir von Anfang an gefallen und Bilder von Cory Everson und Anja Langer haben mich doch sehr motiviert. Mir hat der muskulöse Look sofort angesprochen.
Nachdem ich den ersten Bodybuilding Wettkampf gesehen habe, war mir klar dass ich auch gerne mal auf der Wettkampf-Bühne stehen würde. Es hat dann zwar doch noch ein paar Jahre gedauert, aber einmal angefangen hat es mich nicht mehr losgelassen.

F. Wie lange muss man trainieren um so eine Figur, wie du zu erreichen? 🙂
Susanne Niederhauser:Das kann ich nicht beantworten. Es hängt sehr viel davon ab, wie intensiv man den Sport und die dafür notwendig Ernährung betreibt. Aber ich würde sagen innerhalb 4 Jahren kann man doch sehr viel erreichen.

F. Wie sieht deinTraining aus? Wie oft trainieren du? Bitte um ein Beispiel- Trainingsprogramm.
Susanne Niederhauser:Wie oft ich trainiere hängt sehr stark von meiner Form ab, wie lange ich noch bis zu einem Wettkampf habe, bzw. ob überhaupt ein Wettkampf ansteht.

F. Was würdest du unseren Leserinnen empfehlen die gerade mit Fitness anfangen?
Susanne Niederhauser :Ich würde Ihnen empfehlen mindestens 3 – 4 x pro Woche ins Studio zu gehen und sich fixe Zeiten dafür einzuplanen. Suchen Sie sich eine(n) Trainingspartner(in) – wenn möglich der Lebenspartner, denn zu zweit macht´s einfach mehr Spaß. Und beschäftigen Sie sich auch mit gesunder Ernährung. Den besten Erfolg werden Sie haben wenn Ihre Ernährung mit dem Training im Einklang stehen.
Haben Sie keine Angst zu viele Muskeln aufzubauen. Sie werden sehen, das ist ein langwieriger Prozess. Stellen Sie sich nicht auf die Waage sondern checken Sie Ihre Fortschritte im Spiegel. Es könnte sein, dass Sie am Anfang sogar zunehmen.

F. Wie sieht deine Ernährung aus? Hälst du eine strenge Diät? 🙁
Susanne Niederhauser :In einer Meisterschaftsvorbereitung (ca. 20 Wochen lang) – also wenn ich Fett abnehmen und Muskeln aufbauen will, dann ist meine Diät sehr streng. Nicht was die Menge betrifft, ich brauche nicht zu hungern. Im Gegenteil ich esse sehr viel – aber sehr bewusst. Ich achte dass ich sehr viel Protein zu mir nehme – esse also viel mageres Fleisch und Fisch. Ich esse sehr wenig fettarm und meine Kohlehydrate bestehen aus Reis, Kartoffeln, Gemüse und Obst.
In off-season versuche ich mich während der Woche sehr gewissenhaft zu ernähren und an den Wochenenden gehe ich gerne auch ausreichend Frühstücken oder richtig gut Essen mit allem drum und dran.

Conan Nutrition WHEY JUICE Banner

F. Wie findest du die Entwicklung in Frauen Bodybuilding? Was würdest du verbessern?
Susanne Niederhauser :Leider hat sich das Frauenbodybuilding nicht so entwickelt wie ich es gerne sehen würde. Im Moment sind die Damen für meinen Geschmack zu massig und auch zu extrem definiert. Mit den Brustimplantaten wird auch nicht gespart. Bedauerlicherweise scheint die Jury das aber gerne zu sehen. Für mich selbst ist dieser Look nicht erstrebenswert.
Meine persönliche Meinung und ein großer Wunsch wäre es wenn es eine eigene Bodybuilding-Klasse geben würde in der wieder mehr wert auf Weiblichkeit gelegt wird. Es hat auch schon gute Ansätze gegeben indem die Figuren-Klasse eingeführt wurde. Nur sind diese Damen keine Bodybuilderinnen. Eine Klasse zwischen der Bodybuilding und der Figuren-Klasse wäre genau das Richtige.

F. Magst du Muskel-Männer? Gibt es einen sexy Bodybuilder? 😉
Susanne Niederhauser :Ich mag Männer mit und ohne Muskeln. Aber in Wahrheit gibt es nur einen für mich.

F. Was ißt du am liebsten? 🙂
Susanne Niederhauser :Wenn ich auf Diät bin mag ich am liebsten Chili mit Reis, Thailändisch oder mein selbstgemachtes Eis mit Müsli. Wenn ich nicht Diäte sind Kuchen, Pizza und Weißbrot gerade der Hit.

F. Deine Lieblingsmusik?
Susanne Niederhauser:Meine absoluten Favoriten sind George Michael, Xavier Naidoo, Sade und Simply Red


Werbung


Niederhauser Susanne – Training

Susanne:Mein Training in einer Wettkampfvorbereitung könnte in etwa so aussehen:

Mo: Beine
30 Minuten schnelles Walken am Laufban
Beinstrecker
3 Sätze Beinstrecken
3 Sätze Kniebeugen
3 Sätze Beinpressen
Beinbeuger
3 Sätze Beinbeugen liegend
3 Sätze Ausfallschritte
3 Sätze Dead Lifts mit gestreckten Beinen

Di: Brust ,Rücken
Bauch
3 Sätze Crunches
3 Sätze Beinheben
Brust
3 Sätze Bankdrücken flach
3 Sätze Bankdrücken schräg
3 Sätze Butterflies
Rücken
3 Sätze Klimmzüge
3 Sätze T-Bar Rudern
3 Sätze enges Latziehen am Kabel

Mi:
45 Minuten abwechselndes Laufen und Gehen

Do: Arme
Bizeps
4 Sätze Langhantelcurls
4 Sätze Kurhantelcurls
Trizeps
4 Sätze Trizepsdrücken am Kabel
4 Sätze Dips an den Parallelholmen
Bauch 6 Sätze Crunches am Seil und Crunches liegend (Supersatz)

Fr: Schultern
30 Minuten Laufen
Waden:
4 Sätze Wadenheben sitzend
4 Sätze Wadenheben stehend
Schulter:
3 Sätze Seitenheben
3 Sätze Schulterdrücken
3 Sätze Seitenheben vorgebeugt