bev francis

Francis Bev

Francis Bev – Profil

Bev Francis Homepage: www.bevfrancis.com

Francis Bev – Erfolge

1984
1984 Grand Prix Las Vegas – IFBB, 8. Platz

1986
1986 Gran Prix Los Angeles – IFBB, 3. Platz
1986 Los Angeles Pro Championships – IFBB, 3. Platz
1986 Ms International – IFBB, 3. Platz
1986 Olympia – IFBB, 10. Platz

1987
1987 Olympia – IFBB, 3. Platz
1987 World Pro Championships – IFBB, Sieger

1988
1988 Olympia – IFBB, 3. Platz

1989
1989 Olympia – IFBB, 3. Platz

1990
1990 Olympia – IFBB, 2. Platz

1991
1991 Olympia – IFBB, 2. Platz


 

Werbung
Conan Nutrition CREATIN MONOHYDRATE PURE Banner

Francis Bev – Interview

F. Du bist sehr erfolgreich im Powerlifting. Du hast ein sehr erfolgreiches Sportstudio in New York, du organisierst Wettkämpfe… Woher nimmst du die Energie dafür? Was ist dein Geheimnis?
Francis Bev: Da gibt es kein Geheimnis, abgesehen davon dass man an sich selbst glaubt und etwas Gutes tun will und darauf vorbereitet ist harter zu arbeiten als sonst jemand um sein Ziel zu erreichen.

F. Du hast neue Richtlinien im Frauen Bodybuilding geschaffen. Wie würdest du die Veränderungen im Bodybuilding der Frauen beschreiben? Was würdest du verändern?

Francis Bev: Als ich mit dem Bodybuilding angefangen habe, richteten sich Frauen danach was Männer dachten, was gut für sie wäre. Bezogen auf ihre Erscheinung und ihr Training. Ich habe mit einem Leichtathletikcoach trainiert, der sich nicht um die Erscheinung gekümmert hat, sondern nur um die athletische Leistung. Er war auch der Meinung, dass Frauen eine weit aus bessere Leistung bringen können, als wie sie sie bis dahin gebracht hätten. Und es war er, der mich und andere Athleten, Frauen sowie Männer, dazu ermutigt hat, Gewichte zu heben und Stärke zu entwickeln. (Sein Name ist Franz Stampfl und er kam aus Wien, Österreich.) Meine Erscheinung in „Pumping Iron 2“ hat Frauen gezeigt, dass sie mehr tun können und so hat sich Frauen Bodybuilding weiterentwickelt. Leider war es so, dass als die Frauen größer und härter wurden, wurden sie auch weniger vermarktbar, so dass sich der Sport nur noch aus einer Gruppe von Hardcore-Fans zusammensetzte, die ihn bis heute unterstützen. Aber es sollte auch nie ein Mainstreamsport

F.Du warst die erste Frau die 150kg gedrückt hat. Wie hast du zu der Zeit trainiert? Mit welchen Gewichten hast du trainiert?
Francis Bev: Zu der Zeit als ich zum ersten Mal 150 kg gedrückt habe (1980), bin ich viel gelaufen um mein Herz-Kreislaufsystem zu stärken, genauso wie meine Schnelligkeit. Ich war eine konkurrenzfähige Werferin, deshalb habe ich eine Menge Plyometrisches Training absolviert, für den Ober- und Unterkörper. Mein Gewichtstraining bestand zum Großteil aus Kniebeugen und Bankdrücken, was ich oft an mehreren Tagen in der Woche konsequent durchgezogen habe. Ich habe gewöhnlich ein paar Warm-ups gemacht, bin dann weiter zu meinem Gewichtstraining übergegangen, habe 10 Sätze gemacht. Zum Bespiel: Bankdrücken zu der Zeit konnten sein, 10 Wiederholungen mit 60kg, 10 Wiederholungen mit 70kg, 10 mit 80kg, 10 mit 90kg, fünf Wiederholungen mit 100 Kg und 10 Sätze á sechs Wiederholungen mit 110kg. Bei den Kniebeugen habe ich es ähnlich gemacht, jeweils 10 Wiederholungen mit 60, 70, 80, 90 und 100 kg. Dann je fünf Wiederholungen mit 110, 120, 130 und 140kg und zum Schluss zehn Sätze à sechs Wiederholungen mit 150kg. Wenn ich die Bank beendet hatte, habe ich mit Kniebeugen weitergemacht und dann den Rest. Das Schwierigste immer zuerst.

F. Deine enormen Muskeln haben eine heftige Diskussion ausgelöst. Wie bist du mit der Kritik umgegangen? Hat es dich motiviert oder verletzt?
Francis Bev: Offensichtlich habe ich durch das Lifting, dicke, volle Muskeln entwickelt. Ich habe so viel Zeit mit anderen Athleten verbracht, dass ich isoliert war gegen die Kritik gegen meinen Körper. Wie auch immer jeder muss es sich in der wahren Welt beweisen, jetzt oder später. Zu dieser Zeit war es sehr hart, denn alle sahen nur muskulöse Schultern, dicke Schenkel und kurze Haare, ich wurde als Mann angesehen, auch wenn ich nur 1,65 m groß bin. Glücklicherweise gab es noch meine Familie, meine Freunde und meinen Freund, die mich sehr unterstützt haben und ich war so entschlossen, dass zu tun, was mir spaß machte, Gewichte zu heben und stark zu sein.

F.Was würdest du Leuten empfehlen, die mit Bodybuilding anfangen wollen?
Francis Bev: Das erste was ich jedem empfehlen würde ist, es nur zu tun, wenn sie es wirklich lieben. Tu es nicht, weil du Geld machen oder berühmt werden willst. Zweitens habe eine Ausbildung oder ein Handwerk womit du dein Geld verdienen kannst. Damit ist der Grundstein gelegt, dann geh in ein Sportstudio mit der Leidenschaft, das Beste aus dir rauszuholen. Respektiere deinen Körper, und erinnere dich immer daran, dass du mehr erreichen kannst, als du je gedacht hast. Grundübungen sind das Beste. Beginne mit Muskelaufbau vermischt mit Übungen die alle Muskelgruppen ausbilden. Ernähre dich gesund, gutes Essen, aber genieße weiter dein Leben.
Wenn du keinen Spaß mehr daran hast hart zu trainieren, dann ist es vielleicht nicht der richtige Sport für dich, denn du wirst nie so gut darin sein, wie die Person, die es liebt!


Werbung
Conan Nutrition AAKG POWDER Banner