curry-brandon-banner

Curry Brandon

Curry Brandon – Erfolge

2018

MR. OLYMPIA 2018 – Platz 5

2017

New Zealand Pro 2017 – Platz 1

Arnold Classic Australia 2017 – Platz 1

MR OLYMPIA 2017 – Platz 8

SAN MARINO PRO 2017 – Platz 3

2016

Arnold Classic Europe 2016 – Platz 13

Arnold Classic Asia 2016 – Platz 3

Arnold Classic South Africa 2016 – unplatziert

Chicago Pro 2016 – Platz 3

Mr. Olympia 2016 – Platz 16

2015
curry brandon
Arnold Classic Australia 2015 – Platz 5
IFBB ARNOLD CLASSIC BRASIL 2015 – Platz 5
TORONTO PRO SUPERSHOW 2015 – Platz 1

2014
Arnold Classic 2014 – Platz 9

2013
IFBB ARNOLD CLASSIC BRASIL 2013 – Platz 1
IFBB ARNOLD CLASSIC EUROPE 2013 – Platz 8

2012
IFBB MR. EUROPE PRO 2012 – Platz 8
IFBB PBW CHAMPIONSHIPS 2012 – Platz 6
IFBB EUROPA SUPERSHOW 2012 – Platz 7

2011
New York Pro 2011 – Platz 10
TORONTO PRO SUPERSHOW 2011 – Platz 3
Mister Olympia 2011 – Platz 8

2008
2008 USA Championships
Mens Bodybuilding: Overall Winner
Mens Bodybuilding: Heavyweight (1st)

2007
2007 National Bodybuilding & Fitness Championships
Men: Heavyweight (2nd)
2007 USA Bodybuilding & Figure Championships
Men: Heavyweight (2nd)

2006
2006 Junior Nationals
Men: Light Heavyweight (2nd)

2005
2005 Collegiate National Bodybuilding Championships
Men: Overall Winner
Men: Light Heavyweight (1st)


Brandon Curry Interview „… ich werde meine Fans..

F. Nach dem Sieg bei den Nationals bist du zu den Profis gewechselt. Was hat sich in deinem Leben seitdem geändert?
Curry Brandon:
Jetzt hat sich ein Traum erfüllt. Ich bin sehr motiviert und freue mich auf den ersten Auftritt in der Profi-Liga. Meine Prioritäten haben sich auch geändert. Jetzt verbringe mehr Zeit im Studio und arbeite daran meine Schwächen zu korrigieren.
Ich denke um bei den Profis mitzuhalten, benötige ich noch ein paar Kilo Muskelmasse.

F. Wann möchtest du dein Debüt bei den Profis geben? Welche Schwächen meinst du?
Curry Brandon:
Mein Debüt plane ich für 2010. Ich möchte meine Beine und vor allem meine Waden verbessern. Außerdem plane ich mit ca. 10 Kg mehr auf der Bühne zu stehen. Ich werde versuchen schwerer aufzutreten, aber mit den gleichen Proportionen, die mir sehr bei den Nationals geholfen haben. Der Glaube in mir, hilft mir noch härter zu trainieren.

F. Wie schwer warst du bei den Nationals 2008?
Curry Brandon:
Auf der Bühne habe ich ca. 100 Kg gewogen. Ich denke mit trockenen 110 Kg kann ich mich bei den Profis sehen lassen.

F. Bei den Nationals 2007 hast du den 2. Platz belegt. Im Jahr 2008 mit 8 kg mehr Muskeln, hast den 1 Platz belegt. Wie hast du die 8 Monate zwischen den Wettkämpfen trainiert?
Curry Brandon:
Das wichtigste war mein Training. Ich habe meine Gewichte und Intensität erhöht. Meine Frau hat mich auch sehr unterstütz, sie hat für mich gekocht und hat immer aufgepasst, das ich nicht sündige. Sie ist eigentlich meine Geheimwaffe.

F. In den Fachkreisen nennt man dich „ Genetisches Phänomen“. Was denkst du wie viel hilft dir dein genetisches Potential?
Curry Brandon:
Genetik ist im Bodybuilding sehr wichtig aber ohne schwere Arbeit wird man kein Weltmeister. Sehr wichtig ist auch mentale Stärke und Motivation. Das sind die 4 Faktoren die einen Champion ausmachen.

F. Wann hast du mit Kraftsport angefangen?
Curry Brandon:
Schon als Kind war ich stärker als meine Freunde. In der Schule wurde ich wegen meiner Kraft in der Ringer -Mannschaft aufgenommen. Dann habe ich mit Gewichten angefangen. Im Gewichtheben habe ich auch ein paar Rekorde als Jugendlicher aufgestellt.


Werbung
Conan Nutrition WHEY PROTEIN Banner


F. Der Bodybuilding- Sport entwickelt sich immer weiter, z.Z. werden Proportionen und Symetrie besser bewertet als reine Muskelmasse. Hast du dein Training in dieser Richtung angepasst?
Curry Brandon:
Nein, die Natur hat mir gute Proportionen beschenkt. Ich trainiere weiterhin wie immer. Ich brauche für´s Profibodybuilding noch ein paar Kilo Muskeln mehr, natürlich nur in Verbindung mit Symetrie und Definition.

F. Wie trainierst du in der Wettkampfvorbereitung? Kannst du dich allein motivieren oder wer hilft dir?
Curry Brandon:
Bei dem Training brauche ich keinen Partner, damit kann ich zeitlich sehr flexibel trainieren. Auf meiner Seite ist immer meine Frau, die mich bei allen unterstützt. Danke Liebling. Die Wettkämpfe sind für mich eine Berufung, ich möchte allen zeigen das ich der BESTE bin. Das ist die beste Motivation für mich.
Meine Familie und Bekannten erwarten von mir immer das Beste, das ist ein Grund noch schwerer und intensiver zu arbeiten.

F. Wie ernährst du dich? Welche Rolle spielen Supplemente in deinem Ernährungsplan?
Curry Brandon
: Die Supplemente sind sehr wichtig für mich. Ich bin sehr viel unterwegs und da kann man nicht immer eine gegrillte Hähnchenbrust mit Reis zubereiten.
Dank Supplementen muss ich nicht 24 Stunden an Essen und wo ich es zubereite denken. Ich bin von der Firma BSN überzeugt, nicht nur weil es mein Sponsor ist, sondern die Zusammensetzung und Geschmack sind einfach unschlagbar.
Vor dem Training bevorzuge ich NITRIX, das pumpt mehr Blut in meine Muskulatur und ich fühle mich stärker. Nach dem Training trinke ich CELLMASS, damit kann sich mein Körper besser regenerieren. Abend bevor ich ins Bett gehe, trinke ich SYNTHA 6, um Muskelabbau in der Nacht zu unterbinden.
( weiter Produkte von BSN bekommst du hier…>>>)

F. Was würdest du machen, wenn es nicht mit der Bodybuilding Kariere geklappt hätte?
Curry Brandon:
Wer weiß! Ich habe ein Diplom in Physiologie, damit würde ich mich bestimmt beschäftigen. Ich würde auf jeden Fall trainieren, ich bin süchtig nach Studio und Training.

F. Danke für das Interview, ich bin mir sicher deine Fans freuen sich über den Einblick in das Privatleben von Brandon Curry.
Curry Brandon:
Ich möchte mich auch bei den Fans für zahlreichen E-mail´s und die Unterstützung bedanken.
Ich verspreche, ich werde mein Bestes geben und meine Fans nicht enttäuschen.


schon gelesen..?

NEW YORK PRO 2005

NEW ZEALAND PRO 2017